Mittwoch, 8. Februar 2012

Tackletest: TFO Lefty Kreh Professional



Die Suche nach der richtigen Fliegenrute lässt vor allem den Beginner der Flugangelei rasch verzagen. Je mehr man recherchiert, desto schneller steigt oftmals auch die Verwirrung. Von hochpreisigen Ruten der Premium-Klasse über gespliesste Ruten bis hin zu Billigsdorfer-Komplett-Sets ist die Range groß und nicht wirklich einfach zu durchblicken. Großes Glück wenn man einen kompetenten fliegenfischenden Freund hat, der bei der Erstinvestition unterstütztend berät. Wie es in meinem Fall war.

Und ich fische meine erste Fliegenrute immer noch mit Begeisterung. Darf ich vorstellen: mit der Lefty Kreh Professional Series hat TFO (Temple Fork Outfitters) für mich eindrucksvoll bewiesen, dass es möglich ist absolut vernünftig ausgestattete Fliegenruten mit einem breiten Leistungspotential zu einem echten Kampfpreis anzubieten. Hier macht die oftmals falsch verwendete Verkäuferfloskel „gutes Preis-/Leistungsverhältnis“ tatsächlich noch Sinn.

Mittlerweile finden sich zwei Lefty Kreh Professional in meinem Rutenarsenal, eine #5 in einer Länge von 8´6 ft. für die Salmonidenpirsch und eine #9 samt Fighting Butt in 9 ft. Länge für Esox, Barsch, Huchen und andere Kaliber dieser Größenordnung - wiewohl der erste Huchen noch auf sich warten lässt, aber das ist eine andere Geschichte...

Die TFO Professional präsentiert sich in den dezenten Grau- und Schwarztönen in zurückhaltender Eleganz. 24 verschiedene Rutenmodelle in vier-, bzw. sechsteiliger Ausführung sind verfügbar, von der feinen #2 bis zur schwereren #10 ist hier zu Preisen von € 159,- bis € 209,- (Stand Jänner 2012 laut Online-Shop pijawetz.com) einiges möglich. Die Aktion der Ruten ist als mittelschnell, bzw. progressiv einzustufen und verzeiht somit auch großzügig die Wurffehler noch nicht perfekter Caster. Darüber hinaus zahlt auch die lebenslange Garantie für den Erstbesitzer (Handling Charge € 39,00) bei ordnungsgemäßer Handhabung positiv auf das Konto der Rute ein.

Summa summarum ist die TFO Professional absolut überzeugend, vor allem wenn man zusätzlich den Preis in Betracht zieht. Meine #5 Rute hat mittlerweile sicherlich bereits 70 Angeltage am Buckel, zeigt bislang dennoch keinerlei Abnützungserscheinungen und wird mich wohl auch noch einige Tage begleiten.





tight lines,
gue

Weitere Info zu den TFO Professional Ruten (in englisch) gibt es hier.
Zu kaufen gibt es die Ruten unter anderem bei Armin Pijawetz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen