Freitag, 28. Dezember 2012

Sind unsere Flüsse noch zu retten?

Ich sag das wirklich nur selten, aber der folgende Film sollte für jeden halbwegs interessierten Angler Pflichtprogamm sein. Insgesamt ist der Clip leider eine sehr trostlose Aufklärung über Sinn und Unsinn von Wasserkraft. So sind für mich zum Beispiel die erfolglos springenden Lachse wirklich ein trauriger Anblick.

Auf der anderen Seite muß sich jeder von uns an die eigene Nase fassen und seinen eigenen Strombedarf kritisch hinterfragen! Denn wir sind uns ja wohl einig: Irgendwie und irgendwo muß der Strom, den wir täglich (ver)brauchen ja erzeugt werden.

Tight lines,
gue



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen