Montag, 29. Juli 2013

Hot Summer Nights...

Da mich die aktuelle Hitze leider auch kreislauftechnisch relativ fordert musste ich den geplanten FliFi-Trip mit einem sehr netten Angelkollegen an ein super Wasser leider verschieben (aber aufgeschoben ist ganz ganz sicher nicht aufgehoben ;-)) und ließ die Angelei mal Angelei sein.

Aber ganz und überhaupt? Dies dann wohl eher doch nicht, ich hab mir in den letzten Tagen jeweils in den Abendstunden Kurz-Sessions an einem meiner Jahreskartengewässer gegönnt. "Kurz" bedeutet in diesem Fall zwischen einer und knapp zwei Stunden, danach ließ auch das - ansonsten sehr zuverlässige - Anti-Brumm nach und ich zog den Rückzug vor und überließ den schwarzen Schwärmen die dicht bewachsenen Uferbereiche des Bächleins. "Kurz" bedeutet aber sensationellerweise zusätzlich auch alles andere als erfolglos.

Dienstag, 23. Juli 2013

Tackletest Sage Pike



Zu finden ist das gute Stück hier. Das Set ist wie bereits im Video angesprochen ohne Rolle.

tight lines, gue 

Tipp: Montag Braided Loop an Fliegenschnur

Ist jetzt zwar nicht der Regelfall, aber ist mir dennoch schon das eine oder andere Mal passiert: Wer sich - wie ich früher auch - immer wieder darüber geärgert hat, wenn er am Wasser schnell die Spitze der Fliegenschnur tauschen musste (und das verflixte Ding nicht so wollte wie ich), wird sich über dieses kleine Video freuen. Sieht zwar eigentlich selbstverständlich aus, aber in der Hitze des Gefechts ... naja... hilfreiches Video eben ;-)


tight lines, gue

Sonntag, 21. Juli 2013

Bindeanleitung: The F-Fly

Da ich bei meinem vergangenen Island-Trip (Bericht gibt´s hier) unter anderem mit einem Trockenfliegenmuster namens "F-Fly" erfolgreich war, möchte ich euch diese supersimple-aber-dennoch-sehr-catchy Fliege natürlich nicht vorenthalten. Man muss wirklich kein Profibinder sein um hier auch am Bindestock Erfolg zu haben.

tight lines, gue

PS: Wofür das "F" der "F-Fly" steht konnte ich leider auch nach ein bisschen intensiverer Recherche nicht so wirklich herausfinden, falls es jemand weiß - immer nur heraus mit der Wahrheit! ;-)

Mittwoch, 17. Juli 2013

Video "Im Land der Wikinger" (Island-FliFi-Trip)

Unglaublich, aber wahr, nachdem mein Laptop nun für einige Tage mehr oder minder lahmgelegt war (das hochladen eines etwas längeren HD-Videos auf youtube überfordert das kleine Kerlchen scheinbar maßlos), könnt ihr das Ergebnis nun endlich folgend sehen. Ich hoffe mit dem 25 Minuten Filmchen habe ich es nicht ein bisschen zu gut gemeint, aber viele gute Szenen (zumindest meiner Ansicht nach) machen eben auch einen bisschen längeren Film. Tipp: Bitte unbedingt Lautsprecher an und auf HD umstellen, auch wenn die Ladezeit dann etwas länger ist. Hoffe der Film gefällt, tight lines
gue


Zum Bericht (inkl. Bilder des Trips) geht es hier
Eine kleine Hilfestellung für die - doch recht aufwändige - Desinfektion des Angelgeräts vor der Einreise nach Island ist hier zu finden.

Dienstag, 9. Juli 2013

Im Land der Wikinger

Hey ho, let´s go...
Schon am Flughafen hat man das Gefühl, dass dieses Reiseziel kein "normales" ist. Die Leute, die mit mir auf das Boarding warten sehen aus als ob sie den Mount Everest bezwingen wollen. Jetzt sofort. Direkt hier am Münchener Airport. Eine Modenschau der besten und teuersten Outdoormarken von Spezial-Allwetter-Niemals-Blasen-Socken bis hin zur - sicherlich mit irgendeiner futuristischen Nasa-Technik versehenen - Extremhaube, die selbst in der tiefsten arktischen Gletscherspalte noch für rote Ohren sorgen würde. Während nebenan noch zwei Männergruppen auf den Flieger nach "Malle" warten - zumindest haben sie das einige Male lautstark den restlichen Flughafenbesuchern mitgeteilt - harre ich mit meinen Mitreisenden auf unseren Flug in den ewigen Tag.

Samstag, 6. Juli 2013

How To: Tackle-Desinfektion für Island-Trip

Da ich - bevor ich mich auf die Reise nach Island machen konnte - mit den (auf den ersten Blick sehr aufwändigen) Angelgerät-Desinfektionsregularien des Inselstaates vertraut machen musste, gibt es folgend nun ein kurzes "How To" für Leute die ebenfalls einen Angeltrip in den hohen Norden andenken und (wie ich anfangs) hier nicht ganz durchblicken, da die offizielle isländische Beschreibung der Auflagen doch ein paar Spielräume offen lässt.