Mittwoch, 23. Juli 2014

The One that got away

"Das smaragdgrüne Wasser der Mur halten viele für einen Juwel Österreichs. Die Mur entspringt den Alpen in Salzburg, fließt durch das Herz der Steiermark und am Uhrturm in Graz vorbei, der seit Jahrhunderten die Zeit des friedlichen Zusammenlebens von Mensch und Natur begleitet. Die ursprünglich unberührte Qualität von Österreichs zweitgrößtem Fluss wird aber von industriellen Interessen bedroht, die den natürlichen Verlauf des Flusses mit dem Bau von Dämmen und Wasserkraftwerken kontrollieren wollen. In der Tat werden schon jetzt große Teile der Mur in der Steiermark reguliert oder gestaut. Einer der letzten freifließenden Abschnitte strömt durch Graz, die Hauptstadt der Steiermark, wo auch der gefährdete Donau-Lachs - besser bekannt als Huchen - noch immer einen sich natürlich reproduzierenden Bestand hat. Dieser kurze Dokumentarfilm zeigt die besonderen Beziehungen zwischen der Mur und den Einwohnern von Graz auf. Naturschützer, Fischer und passionierte Flussliebhaber verbinden sich, um „ihre“ Mur zu schützen. Sie kommen zusammen, um Geschichten zu teilen, neue Erfahrungen zu sammeln und die Nachteile der Wasserkraft aufzudecken und ans Licht zu bringen, die sich negativ auf die Natur und deren intaktes Ökosystem auswirken."

Soweit die offizielle Beschreibung des folgenden Films. Dem möchte ich ehrlich gesagt auch gar nichts mehr hinzufügen. Außer vielleicht noch eine kleine Info für die besonders Fischgeilen: ja, es ist auch der eine oder andere Huchen im Laufe des Films zu sehen für welchen die Mur schließlich ja auch so bekannt ist. ;-) Und nochmals ja, der Film ist wirklich sehenswert und eine echte Liebeserklärung an die Lebensader der Steiermark.

Tight lines, gue

The One that got away - Deutsch from feel-the-tug on Vimeo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen